11.1. EasyDMX – Reglersteuerung

Die Nutzung des EasyDMX Editors (Abbildung 119) funktioniert ähnlich dem Figuren Editor, für die DMX Steuerung werden jedoch sogenannte Makros erzeugt (diese sind vergleichbar mit den Figuren im Figuren Editor). Jedes DMX Makro besteht aus einem oder mehreren Schritten (Szenen). Es wird nach Erstellung einer Keyboard-Taste zugewiesen, wie auch die Figuren im Figuren Editor, so dass das Makro für Shows nutzbar wird.

In Abbildung 119 sind viele vertikale Regler zu sehen. Jeder Regler steuert einen Ausgabekanal, der wiederum jeweils einem oder sogar mehreren DMX Kanälen zugeordnet werden kann. Standardmäßig ist jeder Regler auch dem jeweiligen DMX Kanal zugeordnet.

Fig.123 dmx channels
Abbildung 120: DMX-Editor: Genutzte und ungenutzte Kanäle

Die Erstellung deines DMX Makros funktioniert wie das Erstellen einer Figur. Zunächst erzeugt ein Klick auf „Neues DMX Makro erstellen“ eine neues „Markro 0“. Dann werden die Regler auf die gewünschten Positionen eingestellt. Um die Scrollbars mit höheren Nummern als 50 auszuwählen, den horizontalen Schieberegler bewegen.
Die farbigen Felder über dem jeweiligen Regler sind standardmäßig rot, wenn ein neues DMX Makro angelegt wird, um anzuzeigen dass der jeweilige Regler noch nicht genutzt wurde.

Sobald ein Wert eingestellt wurde, wechselt die Farbe zu Grün.
Alle Rot markierten Kanäle werden nicht aufgerufen wenn das Makro aufgerufen wird. Ein Klick auf „Speichern“ speichert das aktuelle Makro.