12.2. Ansteuerung über MIDI

Sie Showeditor Fernsteuerung über MIDI funktioniert ähnlich der über DMX.

 

12.2.1. Setup des MIDI Input Routings für das Live Fenster

Das Routing der MIDI Signale auf die einzelnen Steuerkanäle kann unter Optionen -> MIDI/DMX -> MIDI Input Routing eingestellt werden, siehe Abbildung 134

Wie bei der DMX Fernsteuerung auch, müssen zwei wichtige Parameter pro Figur festgelegt sein, damit die Fernsteuerung funktioniert: Jede Figur muss einer Taste und einem MIDI Wert zugeordnet sein.

Abb.134 midi input routingAbbildung 134: Live Fenster: MIDI-Input Routing (Zuordnungen für das Live Fenster)

Das MIDI Input Routing legt fest, welche MIDI Werte genutzt werden um welche Funktion zu steuern. Jede MIDI Übertragung besteht aus vier verschiedenen Datentypen: MIDI Kanal, MIDI Informationsnummer, Data 1 und Data 2. Um einen MIDI Wert für die Steuerung eines Events zu verwenden (z.B. „drücke eine Taste“), müssen die Parameter mit dem einkommenden MIDI Signal abgeglichen werden, um ordentlich verarbeitet werden zu können.

 

12.2.2. Setup des MIDI Input Routing für das Timeline Fenster

Die MIDI Einstellungen für das Live und das Timeline Fenster werden im selben Menü gemacht, jedoch muss die Konfigurationsoberfläche mit einem Klick auf „Live Fenster“ / „Timeline“ umgeschaltet werden.
Da die Timeline andere Anforderungen an die MIDI Steuerung hat, ist dafür eine erweiterte Konfigurationsoberfläche vorgesehen.

Abb.135 midi input timelineAbbildung 135: MIDI Input Routing (Zuordnung zur Timeline)

Der Haupt-button aktiviert/deaktiviert “Routing wie Recordspur Auswahl” (Abbildung 135). Dies bedeutet: Bei aktivierter Option ist nur jeweils die grün markierte Spur / der grün markierte Subtrack für eine Eingabe über MIDI aktiviert.

Um eine Show in diesem Modus über MIDI aufzunehmen: Spur auswählen, Klick auf den Aufnahmenbutton und die Effekt Werte können zeitgleich über Pitchbend oder Modulations-Eingabe variiert, Figuren über Tastendruck aufgenommen werden.
Wenn das Routing wie Recordspur Auswahl deaktiviert ist, werden weitere, detailliertere Einstellungsmöglichkeiten für die Signalzuweisung verfügbar, in den meisten Fällen ist dies jedoch nicht erforderlich.

 

12.2.3. MIDI Controller Presets / Profile

Da jeder MIDI Controller unterschiedliche Eigenschaften und Funktionen hat und damit auch seine Steuersignale unterschiedlich übermittelt, kann Laserworld Showeditor auf verschiedene MIDI Controller angepasst werden. Standardmäßig sind im Lieferumfang von Laserworld Showeditor bereits zwei vorkonfigurierte Profile für diese MIDI Controller enthalten:

  • M-Audio - Oxygen49 MIDI Keyboard
  • Ableton - AKAI APC mini

Diese MIDI Profile befinden sich im Laserworld Showeditor Installat6ionsornder, Unterordner \LiveMidiMapping\