Laserworld Showeditor nutzt verschiedene Fenster um unterschiedliche Arbeitsoberflächen für bestimmte Anwendungen zur Verfügung stellen zu können.
Diese Konfiguration macht es möglich, viele Funktionen gleichzeitig zu verwenden. Für beste Programmiererfahrung ist es empfehlenswert mit zwei oder drei Monitoren zu arbeiten.

Die Mindestanforderungen an die Bildschirmauflösung beträgt 1152 x 768 Pixel. Es wird jedoch empfohlen für eine professionelle Timeline Programmierung Bildschirme mit höherer Auflösung zu verwenden. Live Shows benötigen für gewöhnlich keine größeren Bildschirme. Ein einzelner Bildschirm ist für das Abspielen einer Live-Lasershow völlig ausreichend.
Der Laserworld Showeditor speichert die Positionen der Fenster wenn das Programm beendet wird. Falls dies zu Problemen führt, z.B. wenn zwischen den verschieden Bildschirmeinstellungen gewechselt wird, können diese unter Optionen -> Einstellungen zurücksetzen -> Fensterpositionen Reset zurückgesetzt werden.