Es ist möglich ältere Laserworld USB Interfaces als SLAVE DACs mit dem Laserworld Showeditor zu nutzen. Voraussetzung ist eine gültige Laserworld Showeditor Lizenz, die mit dem Kauf eines Laserworld Showeditor Sets erworben wird.

Es ist für die Nutzung der Laserworld USB DACs also immer auch das Laserworld ShowNET interface mit der Lizenz erforderlich.

 

Folgende Schritte zur Nutzung von älteren Laserworld USB Interfaces mit dem Laserworld Showeditor sind zu unternehmen:

 

Um den Treiber in Windows 8, 8.1 oder 10 zu installieren, müssen folgende Schritte beachtet werden:

Vor Beginn der Installation sämtliche noch offene Dokumente speichern und Programme schließen.

  1. Tastenkombination „Windows-Taste + R“ drücken. 
  2. In das sich öffnende „Ausführen“-Fenster folgendes eingeben:  shutdown.exe /r /o /f /t 00
  3. Klick auf OK
  4. Windows wird nun neu gestartet und kommt zu den Erweiterten Startoptionen („Option wählen“)
  5. Hier „Problembehandlung“ wählen
  6. Auf dem folgenden „Problembehandlung“-Bildschirm „Erweiterte Optionen“ auswählen
  7. Auf dem folgenden „Erweiterte Optionen“-Bildschirm „Windows-Starteinstellungen“ auswählen
  8. Klick auf „Neu starten“
  9. Windows wird nun neu gestartet und fragt eine Zahleneingabe, hier die angezeigte Zahl für „Erzwingen der Treibersignatur deaktivieren“ eingeben
  10. Nach dem Neustart den Treiber für das Laserworld USB Interface wie gewohnt installieren.

 

Wenn ein Laserworld USB DAC als Slave-Interface für ein Laserworld Showeditor Setup eingesetzt werden soll, sind folgende Schritte notwendig:

  1. USB Treiber für das Laserworld USB interface installieren (siehe oben)
  2. Showeditor Installieren
  3. ShowNet Interface installieren (siehe Anleitung ShowNET interface installieren)
  4. Showeditor starten
  5. Es erscheint eine Meldung, dass der Dongle Key der Laserworld USB nicht für diese Software geeignet ist. Hier einmal auf OK klicken, dann ...
  6. ... folgt eine Abfrage, ob diese Meldung nochmals erscheinen soll, hier dann auf NEIN klicken
  7. Anschließend startet Showeditor ganz normal, und beide Interface Typen sind gemeinsam nutzbar. Sollte die Fehlermeldung wieder erscheinen, ist vermutlich das ShowNET interface mit der Showeditor Lizenz nicht korrekt installiert.