Laserworld Showeditor bietet vorgefertigte Profile für viele bekannte MIDI-Controller und MIDI-Keyboards - weitere Profile werden ständig ergänzt.

Sollten Sie aufgrund der Vielzahl an erhältlichen MIDI-Controllern ein eigenes Profil konfigurieren oder ein bestehendes Profil anpassen wollen, hilft Ihnen folgendes Tutorial:

Gehen Sie dazu auf Fenster -> Optionen -> MIDI/DMX

 

MIDI-Einstellungen können sowohl für das Live-Fenster als auch die Timeline geändert werden. Es ist möglich, das Verhalten an die tatsächlichen Umgebungen anzupassen.

  1. Klicken Sie auf Fenster -> Optionen -> MIDI/DMX -> “MIDI Eingangsrouting einstellen“ -> “Zeige MIDI Monitor“, um die eingehenden MIDI-Signale zu beobachten. Damit finden Sie heraus, welche Taste auf ihrem MIDI-Gerät welchen MIDI-Wert triggert.
  2. Das MIDI-Signal besteht aus der MIDI Message-Nr., Data1 und Data2
  3. Wählen Sie den Effekt aus, der einer Taste / Schaltfläche / einem Regler auf dem MIDI-Controller zugewiesen werden soll.
  4. Drücken Sie die Taste oder schieben Sie den Regler, die/der dem Effekt zugewiesen werden soll. Geben Sie die Message-Nr. ein, die Sie im MIDI-Monitor im Feld für den Effekt-Wert sehen.
  5. Ermitteln Sie, welcher der zwei Data-Werte gleich bleibt, wenn Sie die entsprechende Taste drücken / den entsprechenden Regler schieben. Geben Sie diese Nummer als “Wert” ein und geben Sie an, ob es sich dabei um Data1 oder Data2 handelt.
  6. Wiederholen Sie die vorherigen Schritte, bis Sie alle Werte angepasst haben.
  7. Speichern Sie die MIDI-Einstellungen, nachdem alle Werte konfiguriert sind, damit sie später erneut geladen werden können.

Das obige Prozedere eignet sich, um Effekte MIDI-Controllern zuzuweisen. Um Bilder einer Taste oder Schaltfläche auf einem MIDI-Controller zuzuweisen, befolgen Sie bitte die Laserworld Showeditor Anleitung.

Wichtige Information: Sollte die Größen-Einstellung für MIDI / DMX-Ansteuerung deaktiviert worden sein (aus Sicherheitsgründen), finden Sie auch keine Größen-Einstellung im MIDI-Fenster. Die Größen-Einstellung kann unter Optionen -> MIDI/DMX wieder eingeblendet werden.

Laserworld Showeditor arbeitet mit 'single MIDI channel communication'. Es wird empfohlen, nur MIDI-Controller zu verwenden, die nativ mit diesem Standard arbeiten.

Ausnahmen und spezielle Funktionen:

 

PitchBend

Wenn Sie ein 14 Bit PitchBend benutzen, bezieht sich einer der Data-Werte auf das High Byte, der andere auf das Low Byte. Da der Laserworld Showeditor nur mit 7 Bits arbeitet, macht nur die Verwendung des High Bytes Sinn.

Wenn das PitchBend-Rad langsam bewegt wird, ändern sich beide Data-Werte zur selben Zeit. Der eine geht einmal von 0 auf 127, der andere geht ständig von 0 bis 127. Dadurch wird ein 14 Bit PitchBend-Ereignis emuliert, wobei Data1 dem Low Byte (ständig von 0 bis 127) und Data2 dem High Byte (einmalig von 0 auf 127) entspricht.